Wirtschaft und Industrie

Der wichtigste Zweig der bahrainischen Wirtschaft ist Aluminium Bahrain Alba. Dieser Industriegigant, der zu 70% in Staatsbesitz ist, trägt mit über 10% des BIP bei. Tourismus, Banken, Versicherungen und Handel haben einen weiteren wichtigen Anteil am BIP, so wie auch der des Öl- und Gassektors. Der Immobilien – und Baubereich mit den vor Kurzem realisierten Großprojekten wie „Bahrain Financial Harbour“ oder „World Trade Center“ erweisen sich von großer Wichtigkeit für den bahrainischen Finanzsektor. Auch der Außenhandel stellt in Bahrain einen wichtigen Aspekt der Wirtschaft dar. Partner des Exportbereichs sind nicht nur die Nationen des Golfkooperationsrates, sondern auch Länder wie China, Indien und USA, wahrend Brasilien, Japan, USA und China die wichtigsten Importpartner Bahrains für Aluminium, Textilien, mineralische Produkte und Öl sind. Fliegen Sie nach China via Privatjet, von überall und jederzeit. Die Einfuhrgüter Bahrains bestehen in Maschinen, Kraftahrzeugen, Öl aus Saudi-Arabien und Elektromaterial.

nach ch

Allein im Jahr 2013 wurden von den EU-Staaten Waren für 1,42 Mrd. Euro nach Bahrain ausgeführt und Produkte für ca. 1,3 Mrd. Euro aus Bahrain importiert.

Ein Investitions- und Industriepark wurde in der Nähe des neuen Seehafens Mina Khalifa Bin Salman errichtet. Hier sollen in kurzer Zeit auch ein Flughafen, eine fast hundert Kilometer lange Eisenbahnverbindung, sowie eine 45 km lange Brücke nach Katar entstehen. Auch mehrere deutsche Firmen haben sich in diesem Investitionspark bereits niedergelassen.